GEFCO erhält Vertrag über 8 Milliarden Euro für die Optimierung der weltweiten Logistik der Groupe PSA | Medien PSA Deutschland

GEFCO erhält Vertrag über 8 Milliarden Euro für die Optimierung der weltweiten Logistik der Groupe PSA

download-pdf
download-image
download-all
Di, 08/11/2016 - 11:30

Die Groupe PSA und GEFCO haben einen Exklusivvertrag unterzeichnet, im Rahmen dessen die Groupe PSA das Management und die Optimierung seiner gesamten industriellen Logistik weltweit an GEFCO überträgt. Der mit 8 Milliarden Euro dotierte Vertrag macht GEFCO zum größten Zulieferer der Groupe PSA in Europa und zum zweitgrößten weltweit. Er wird am 1. Januar 2017 für die Dauer von fünf Jahren in Kraft treten.



In Übereinstimmung mit den in ihrem Strategieplan „Push to Pass“ festgelegten Zielen für ein profitables Wachstum wird dieser Vertrag der Groupe PSA erlauben, die Verbesserung ihrer operationellen Performance weiter voranzutreiben. Die Groupe PSA zeigt damit einmal mehr ihr Vertrauen in die Teams von GEFCO und die Zuverlässigkeit der Leistungen dieses Unternehmens.

Globale und integrierte Logistik- und Transportlösungen

Der Vertrag beinhaltet die Entwicklung und Umsetzung globaler Logistik- und Transportlösungen für die drei Marken des Herstellers: Peugeot, Citroën und DS Automobiles. Er umfasst das Management und die Optimierung der gesamten Lieferkette, von der Beschaffung der Komponenten durch die Fertigungs- und Montagewerke bis zum Vertrieb der fertigen Fahrzeuge. Diese Leistungen der Inbound- und Outbound-Logistik werden durch den Ersatzteilvertrieb ergänzt.

Diese strategische Partnerschaft stellt eine Bestätigung des Know-hows von GEFCO im Bereich der Entwicklung und Optimierung von komplexen Lieferketten dar. Als „Fourth Party Logistics provider (4PL)“-Dienstleister wird GEFCO exklusiver Partner von PSA bei der Umsetzung optimierter multimodaler Prozesse sein, bei denen der Transport auf dem Straßen-, Schienen-, Luft- und Wasserweg kombiniert wird, um End-to-End-Lösungen zu schaffen. GEFCO wird auch für die Koordinierung der Dienstleister zuständig sein, die per Ausschreibung ausgewählt werden, um Teil der Logistik zu werden. Zentrale Aufgabe für GEFCO wird sein, sein exzellentes Know-how im Bereich des Logistic Engineering einzubringen, in Kombination mit leistungsfähigen IT- und Datenmanagementsystemen, um eine Echtzeitverfolgung und ein nahtloses Zusammenspiel der Liefer-, Lager- und Vertriebskette sicherzustellen.

Dieser Vertrag deckt alle geografischen Gebiete ab, in denen die Groupe PSA tätig ist, sowohl im Bereich Produktion als auch im Vertrieb, also etwa fünfzig Länder. Er verleiht GEFCO eine Einkaufsbedeutung und eine „Pooling Power“, von denen all seine Kunden profitieren werden.

Eine strategische Partnerschaft für beide Seiten

Die Groupe PSA möchte das Logistikunternehmen GEFCO auch an der Ausarbeitung logistischer und industrieller Lösungen für zukünftige Projekte beteiligen, die es selbst oder in Zusammenarbeit mit Partnern durchführen wird.

Yannick Bézard, Einkaufsdirektor der Groupe PSA: „Dieser Vertag wird ein effektives Instrument zur Verbesserung der operationellen Performance der Groupe PSA darstellen. GEFCO genießt unser vollstes Vertrauen, um uns bei unserem anspruchsvollen Transformationsprozess, unserer Öffnung für neue Business-Bereiche und unserer internationalen Expansion zu begleiten.“

Luc Nadal, Vorstandsvorsitzender der GEFCO-Gruppe: „GEFCO ist sehr stolz darauf, von der PSA-Gruppe als strategischer Partner ausgewählt worden zu sein. All unsere Teams arbeiten gemeinsam daran, die Effizienzanforderungen unserer Kunden zu erfüllen; sie stellen tagtäglich ihre Fähigkeit unter Beweis, unsere Kunden bei ihrer internationalen Expansion zu begleiten und gemeinsam mit diesen ihre langfristigen Wachstums- und Profitabilitätsziele zu verwirklichen.“

Scroll