Globale Strategie, neue Produkte, innovative Services: Die Groupe PSA auf der Automechanika in Frankfurt | Medien PSA Deutschland

Globale Strategie, neue Produkte, innovative Services: Die Groupe PSA auf der Automechanika in Frankfurt

download-pdf
download-image
download-all
Mi, 12/09/2018 - 13:45

Das Geschäftsfeld Aftermarket der Groupe PSA verstärkt seine Mehrmarkenstrategie − eine der Säulen des strategischen Plans „Push to Pass“ und präsentiert auf der Automechanika 2018 in Frankfurt am Main (11. bis 15. September) zahlreiche Innovationen. Fünf Geschäftsbereiche im Aftersales stellen sich auf dem Gemeinschaftsstand vor: Neben Euro Repar Car Service und Eurorepar Teile sind die Marken Distrigo, Forwelt und autobutler.de auf der Leitmesse der Automobilbranche für Ausrüstung, Teile, Zubehör, Management und Services vertreten. Damit unterstreicht die Groupe PSA die Weiterentwicklung des maßgeschneiderten Angebots für alle Kunden unabhängig von Budget, Marke und Alter des Fahrzeugs.



Distrigo ist die Vertriebsmarke für die Mehrmarken-Ersatzteile der Groupe PSA. Nach einer Vertriebs- und Logistikoffensive, die sich in Europa in der Errichtung eines wettbewerbsfähigen Netzes mit 130 Vertriebspartnern ausdrückt, fungiert sie heute als „One-Stop-Shop“ für die Ersatzteilbeschaffung für unabhängige Reparaturwerkstätten.

Das Mehrmarken-Vertriebsangebot wurde auf internationaler Ebene eingeführt. Besondere Märkte stellen dabei Lateinamerika und China dar: In Lateinamerika erfolgte die Umsetzung vor allem über Joint Ventures mit SK in Brasilien und Etman in Argentinien; in China wurde Anfang 2018 der Zulieferer Jian Xin übernommen und gemeinsam mit DPCA (Dongfeng Peugeot Citroën Automobile) ein erster Umschlagpunkt eröffnet.

Das vollständige Ersatzteilangebot von Distrigo umfasst neben Originalteilen auch das Mehrmarken-Angebot Eurorepar sowie Ersatzteile von Zulieferern, die nun in zehn Ländern verfügbar sind – seit Juli 2018 auch in Deutschland. Mit diesem Angebot kann praktisch allen Bedürfnissen einer Reparaturwerkstatt entsprochen werden. In ihren Zentrallagern hat die Groupe PSA stets mehr als 100.000 Referenzen vorrätig. Das für einen Automobilhersteller völlig neuartige Angebot wird von 29 renommierten Lieferanten unterstützt.

Seit Anfang 2018 umfasst das Angebot der Groupe PSA auch Reifen, die im Zentrallager in Vesoul gelagert werden. Diese Lagerstrategie hat es der Groupe PSA ermöglicht, ihr Markenangebot deutlich zu vergrößern: Mittlerweile werden in Vesoul 220.000 Reifen von Zulieferermarken sowie der Marke Eurorepar gelagert. Modernste Logistiksysteme sorgen für eine tägliche Belieferung der Distrigo-Vertriebspartner.

Bis Januar 2020 werden neben den Marken Peugeot, Citroën und DS Automobiles auch die neuen Konzernmarken Opel und Vauxhall vollständig in das Vertriebssystem von Distrigo integriert: Das Angebot der Vertriebspartner von Distrigo wird um die Originalteile von Opel/Vauxhall erweitert.

Die Distrigo-Vertriebspartner werden durch leistungsfähige Werkzeuge unterstützt. Das neue Bestellportal „Service Box“ führt ein vollständiges Angebot (sämtliche Teile, Ausstattungen, Zubehör, etc.) sowie mehrere Marken und zeichnet sich durch Benutzerfreundlichkeit (nur jeweils eine URL und ein Einkaufskorb) und Genauigkeit (detaillierte technische Angaben) aus.

In Deutschland ist Distrigo als Angebot für Zulieferermarken seit Juli 2018 verfügbar. Das Distrigo-Vertriebsnetz wird bis Ende 2019 kontinuierlich weiterentwickelt.

Wie in Frankreich wurde zwischen den Vertriebspartnern von Distrigo und der Plattform autobutler.de eine Zusammenarbeit gestartet, um die Aktivität der unabhängigen Reparaturwerkstätten, insbesondere Euro Repar Car Service, weiterzuentwickeln.

 

Eurorepar ist das Mehrmarken-Ersatzteil- und Zubehörangebot der Groupe PSA für Wartung und Verschleiß und richtet sich an den budgetorientierten Kunden. Das Angebot von Eurorepar wird sukzessive ausgebaut. Zudem investiert Eurorepar in lokales und nationales Marketing.

Neue und erweiterte Eurorepar Produktangebote:

  • neue Getriebe- und Motorölen (unter anderem wird das Angebot noch durch die Einführung des Öls Eurorepar 0W30 erweitert);
  • umfangreiche Erweiterung des Angebots für Bremsen (Beläge und Scheiben decken derzeit mehr als 90 Prozent des europäischen Fahrzeugbestands ab);
  • neues Sortiment an Kupplungen;
  • neues Sortiment an Lichtmaschinen/Anlassern;
  • neues Angebot für Wischerblätter vorne (mit nur elf Artikeln werden 95 Prozent des europäischen Fahrzeugbestands abgedeckt);
  • neues Sortiment an Radlagersätzen;
  • Sommerreifensortiment Eurorepar Reliance und Ankündigung des Winterreifensortiments Eurorepar Reliance für Mitte 2019;
  • erweiterte Zubehörpalette (Bezüge, Fußmatten, Radkappen);
  • Werkzeuge für den alltäglichen Reparaturbedarf.

 

Produktqualität sowie Qualität und Vollständigkeit der technischen Angaben bilden das Fundament für eine erfolgreiche Vermarktung der Eurorepar Teilepalette. Ein wichtiger Meilenstein war die Integration von Eurorepar Teilen in TecDoc.

Zum Schutz gegen Fälschung wird das Eurorepar-Angebot mit Sicherheitsetiketten ausgestattet. Die Groupe PSA verfolgt damit seit 2017 eine klare Strategie zum Schutz gegen Markenpiraterie. Dank der Etiketten verfügt jedes Produkt über eine eigene, nachverfolgbare und individuelle Identität. Mittels eines individuellen QR-Codes lässt sich die Echtheit von Produkten überprüfen.

In Deutschland wird das Umsatzwachstum von Eurorepar sowohl im B2B- als auch im B2C-Bereich von einer starken Marketingoffensive − unter anderem einer Kooperation mit Autoscout24 − begleitet.

 

Euro Repar Car Service, das markenunabhängige Werkstattnetz der Groupe PSA, wird auf internationaler Ebene weiter ausgedehnt. Binnen eines Jahres wurde das Netzwerk auf Algerien, die Türkei, Russland, Bulgarien, Griechenland, Marokko, Schweden und Saudi-Arabien ausgeweitet – mittlerweile ist es in 22 Ländern vertreten.

Euro Repar Car Service präsentiert sich dem interessierten Fachpublikum auf der Automechanika mit einem breiten Angebot an Lizenzdienstleistungen, wie insbesondere dem neuen Gebrauchtwagen-Label.

In Deutschland feiert Euro Repar Car Service anlässlich der Automechanika die Eröffnung der 400. Partnerwerkstatt – ein Zeichen für kontinuierliche Expansion. Mit der neuen Marketingkampagne „Awareness Boost“ soll der Schwerpunkt auf den Bekanntheitsgrad des Euro Repar Car Service Netzes in der breiten Öffentlichkeit gelegt werden. Eine Vielzahl von On- und Offline-Maßnahmen wurde mit der neuen Botschafterin des Netzwerks, der Rennfahrerin Cyndie Alleman, lanciert.

Gleichzeitig wird das Markenangebot weiter aufgestockt. Dank neuer Kooperationspartner kann das Leistungsspektrum im Euro Repar Car Service erweitert werden:

- Langzeitmobilität mit dem ADAC
- Ein eigenes Gebrauchtwagen-Label mit der Möglichkeit eines Garantieangebots
- IT-Support durch den leistungsstarken DMS Anbieter Werbas
- Partnerschaften mit autobutler.de und Autoscout24

 

Forwelt ist das optimale Sortiment an Verbrauchsmaterial für Karosserieunternehmen. Das kompakte und strukturierte Angebot, das auf die Bedürfnisse von Reparaturwerkstätten zugeschnitten ist, deckt den gesamten Karosseriereparaturprozess ab. Die Forwelt-Palette ist die logische Ergänzung des Angebots der Groupe PSA für Reparaturwerkstätten zu einem attraktiven Preis-Leistungs-Verhältnis.

Auf der Automechanika wird Forwelt als eigenes Produktprogramm der Groupe PSA präsentiert − ein weiterer Schritt in der „One-Stop-Shop“ Strategie der Groupe PSA.

 

Die Online-Angebotsplattform autobutler.de wurde 2010 in Dänemark gegründet und hat seitdem Niederlassungen in vier weiteren Länder eröffnet, darunter auch in Deutschland. Ihre Übernahme durch die Groupe PSA im Jahr 2016 zielt darauf ab, den internationalen Ausbau und die Weiterentwicklung zu einer führenden Plattform in Europa zu beschleunigen. autobutler.de will die Beziehung zwischen Autofahrern und Werkstätten reibungsloser und einfacher gestalten.

 

Besuchen Sie uns auf unserem Stand in Halle 9 (Stand C06).

 

Deutscher Pressekontakt
Stephan Lützenkirchen
Direktor Kommunikation und externe Beziehungen
Telefon: 02203/ 2972-1410
stephan.luetzenkirchen@mpsa.com


Internationaler Pressekontakt
Cécile Damide
Telefon: +33 6 77 14 53 75
cecile.damide@mpsa.com

Scroll