Gemeinsame Vertriebsorganisation der Groupe PSA in Deutschland startet 2020

download-pdf
download-image
download-all
Do, 05/12/2019 - 10:00

• Umzüge der Beschäftigten aus Köln erfolgreich abgeschlossen
• Rüsselsheim nun auch Deutschland-Zentrale von Peugeot, Citroën und DS Automobiles

 



Die angekündigte Konzentration des Deutschland-Geschäfts der Groupe PSA in Rüsselsheim ist wie geplant umgesetzt. Die Umzüge der Beschäftigten aus Köln, der ehemaligen Deutschlandzentrale der Groupe PSA, sind erfolgreich abgeschlossen. Die neue Vertriebsorganisation für die Groupe PSA Marken Peugeot, Citroën, DS Automobiles und Opel startet als Groupe PSA Deutschland GmbH zum 1. Februar 2020. Das haben die Geschäftsleitung und der Konzernbetriebsrat gemeinsam vereinbart. Das Unternehmen hat mit dem Konzernbetriebsrat einen Interessenausgleich geschlossen, der die Bedingungen für die Mitarbeiter der derzeitigen deutschen Opel Vertriebsorganisation bei dem Betriebsübergang regelt.

Die neue Vertriebsorganisation ermöglicht umfangreiche Synergien sowie kürzere, schnellere Entscheidungswege. Opel CEO Michael Lohscheller sagte: „Die Bündelung aller Deutschland-Aktivitäten der Groupe PSA in Rüsselsheim zeigt die Bedeutung des Standorts und macht uns noch schlagkräftiger und effizienter.“

Rasmus Reuter, derzeit Geschäftsführer der Peugeot Citroën Deutschland GmbH, wird auch die Groupe PSA Deutschland GmbH als Geschäftsführer leiten. „Die neue Struktur bringt nicht nur neue Synergien für unseren gesamten Konzern, sondern ist ab dem nächsten Jahr auch eine der größten Vertriebsorganisationen im gesamten deutschen Automobilmarkt. Selbstverständlich werden unsere Marken Peugeot, Citroën, DS Automobiles und Opel weiterhin eigenständig am Markt agieren und ihre Kunden individuell ansprechen“, erklärte Rasmus Reuter.

Die Pkw- und Nutzfahrzeug-Neuzulassungen der Groupe PSA Marken in Deutschland beliefen sich im vergangenen Jahr insgesamt auf rund 392.000 Einheiten. Allein im Pkw-Geschäft lag der kombinierte Marktanteil damit bei mehr als 10 Prozent. Die Opel Zulassungen auf dem wichtigen deutschen Heimatmarkt betrugen mehr als 241.000 Fahrzeuge. Peugeot konnte mehr als 80.000 Einheiten verbuchen, Citroën mehr als 66.000 und DS Automobiles mehr als 3.700 Fahrzeuge.

 

Pressekontakte
Michael Goentgens
Telefon: +49 6142 77 22 79
michael.goentgens@opel.com

Nico Schmidt
Telefon: +49 6142 77 83 25
nico.schmidt@opel.com

Scroll