Umsatz der Groupe PSA im 3. Quartal 2019 gestiegen

download-pdf
download-image
download-all
Mi, 23/10/2019 - 08:00

• Umsatz der Groupe PSA steigt im 3. Quartal um 1% auf 15,6 Milliarden Euro
• Umsatz im Automobilgeschäft1 steigt um 0,1% auf 11,8 Milliarden Euro
• Zuwachs bei Marktanteil in Europa um +0,1 Prozentpunkte2

 



Der Umsatz der Groupe PSA belief sich im 3. Quartal 2019 auf 15,579 Milliarden Euro gegenüber 15,428 Milliarden Euro im 3. Quartal 2018.

Der Erlös im Automobilgeschäft betrug 11,824 Milliarden Euro, ein Plus von 0,1% verglichen mit dem 3. Quartal 2018. Die positiven Effekte aus Produkt-Mix (+4,4%) und Preisen (+1,0%) haben die Rückgänge bei Verkäufen an Partner (-3,2%), die negativen Einflüsse von Wechselkursen (-0,8%) inklusive der Hyperinflation in Argentinien, die Entwicklung im Volumen- und Länder-Mix (-0,7%) sowie sonstige Veränderungen (-0,6%) mehr als kompensiert. Der starke Produkt-Mix ist auf den Erfolg der jüngsten Markteinführungen der Gruppe zurückzuführen, insbesondere von Citroën C5 Aircross, Peugeot 508, DS 3 CROSSBACK und Opel/Vauxhall Combo.

Die Gruppe hat im 3. Quartal 2019 weltweit 674.000 Fahrzeuge verkauft. Dabei standen  weiterhin die Rentabilität sowie die effiziente Vorbereitung auf die ab 2020 geltenden regulatorischen Vorgaben im Vordergrund.

Die gesamten Lagerbestände einschließlich unabhängiger Händler und Importeure3 lagen Ende September 2019 bei 574.000 Fahrzeugen, ein Rückgang um 29.000 Einheiten gegenüber Ende September 2018. 

Der Umsatz von Faurecia stieg um 4,3% auf 4,185 Milliarden Euro.

Marktausblick: Der Konzern erwartet für 2019 einen Rückgang des Automobilmarktes um 1% in Europa, um 5% in Lateinamerika, um 7% in China und um 2% in Russland.

Operativer Ausblick (unverändert):
Die Groupe PSA hat sich für den Zeitraum 2019 bis 2021 das Ziel gesetzt, eine durchschnittliche wiederkehrende operative Marge im Automobilgeschäft4 von mehr als 4,5% zu erreichen.

 

Link zur Präsentation für das 3. Quartal 2019.

 

Finanzkalender
26. Februar 2020: Jahresergebnis 2019

 

1 Automotive Division (PCDOV)
2 3. Quartal 2019 vs 3. Quartal 2018, Europa 30
3 Inklusive Peugeot Importeure außerhalb Europas 
4 Wiederkehrendes operatives Ergebnis Automobil-Division (PCDOV) im Verhältnis zum Umsatz

 


Pressekontakte

Michael Göntgens
Telefon: 06142/ 7544 40
michael.goentgens@opel.com

Nico Schmidt
Telefon: 06142/ 7783 25
nico.schmidt@opel.com

Harald Schmidt
Telefon: 06142/ 7729 14
harald.schmidt@opel.com

Scroll