Umsatz der Groupe PSA im 1. Quartal 2020 bei 15,2 Milliarden Euro

download-pdf
download-image
download-all
Di, 21/04/2020 - 10:30
  • Umsatz der Groupe PSA sinkt im ersten Quartal um 15,6% auf 15,2 Milliarden Euro
  • Umsatz im Automobilgeschäft1 ging aufgrund starken Volumenrückgangs um 15,7% auf 11,9 Milliarden Euro zurück, teilweise Ausgleich durch starken Produktmix
  • Konsolidierte Verkäufe sinken weltweit um 29%
  • Priorität: Schutz der Mitarbeiter durch ein strengeres Hygieneprotokoll und Vorbereitung auf die Zukunft des Konzerns


Die Groupe PSA erzielte einen Umsatz von 15,179 Milliarden Euro im 1. Quartal von 2020 verglichen mit einem Umsatz von 17,976 Milliarden Euro im gleichen Zeitraum des vergangenen Jahres.

Der Erlös im Automobilgeschäft belief sich auf 11,934 Milliarden Euro – ein Rückgang um 15,7% im Vergleich zum ersten Quartal 2019. Die positiven Auswirkungen von Produktmix (+5,3%), Preis (+0,5%) sowie anderen Effekten (+3,5%) und Verkäufen an Partner (+0,1%) konnten den starken Rückgang von Volumen und Ländermix (-24,6%) sowie die negativen Auswirkungen der Wechselkurse (-0,5%) teilweise ausgleichen.

Die konsolidierten weltweiten Verkäufe gingen im ersten Quartal auf 627.000 Fahrzeuge zurück und wurden dabei von der Covid-19-Krise beeinflusst.

Die gesamten Lagerbestände einschließlich unabhängiger Händler und Importeure lagen zum 31. März 2020 bei 715.000 Fahrzeugen, 1.000 Fahrzeuge weniger als zum 31. März 2019.

Der Umsatz von Faurecia ging auf 3,739 Milliarden Euro zurück.

„Nachdem die Gruppe ihre Liquidität gesichert und ihre Kosten drastisch gesenkt hat, konzentriert sie sich nun voll und ganz darauf, die Erholung in einem chaotischen wirtschaftlichen Umfeld vorzubereiten,“ sagte Philippe de Rovira, Chief Financial Officer der Groupe PSA.

 

Marktausblick: Die Gruppe erwartet nun einen Rückgang des Automobilmarkts in Europa um 25%, in China um 10%, in Lateinamerika um 25% und in Russland um 20%.

Die Aussichten sind derzeit schwer einzuschätzen und hängen vom Ausmaß, der Dauer und dem geografischen Ausmaß der Covid-19-Krise sowie von den Maßnahmen der betroffenen Länder ab.

 

Operativer Ausblick:

Die Groupe PSA hat sich für den Zeitraum 2019 bis 2021 das Ziel gesetzt, eine durchschnittliche wiederkehrende operative Marge im Automobilgeschäft2 von mehr als 4,5% zu erreichen. 

 

Link zur Präsentation für das 1. Quartal 2020.

 

Finanzkalender:

25. Juni 2020: Hauptversammlung 2020
28. Juli 2020: Zwischenergebnisse 2020
28. Oktober 2020: Umsatz 3. Quartal 2020

 

1 Automotive Division (PCDOV)
2 Wiederkehrendes operatives Ergebnis Automobil-Division (PCDOV) im Verhältnis zum Umsatz

 

Pressekontakte

Michael Göntgens
Telefon: 06142/ 6923 980
michael.goentgens@opel-vauxhall.com

Nico Schmidt
Telefon: 06142/ 6924 093
nico.schmidt@opel-vauxhall.com

Mark Bennett
Telefon: 06142/ 6923 811
mark.s.bennett@opel-vauxhall.com

Scroll