Groupe PSA wird am Standort Mulhouse chirurgische Masken produzieren

download-pdf
download-image
download-all
Do, 28/05/2020 - 13:00
  • Ab August 2020 Produktion chirurgischer Masken am Standort Mulhouse
  • Produktionskapazität von 10 Millionen Masken pro Monat zur Deckung des Eigenbedarfs und zur Unterstützung von Organisationen, die sich im Kampf gegen das Virus und gegen die Exklusion engagieren
  • Schulung der Teams ab Juni 2020


„Seit dem Beginn der Krise hat der Schutz der Mitarbeiter oberste Priorität für die Groupe PSA. Aus diesem Grund haben wir uns für die Maskenproduktion ab Sommer entschieden. Diese Entscheidung wurde gemeinsam mit den Gewerkschaften getroffen und stärkt uns kollektiv im Kampf gegen Covid-19“, sagt Xavier Chéreau, Director Human Resources und Transformation der Groupe PSA.

Die Gesundheitskrise hat die Groupe PSA dazu veranlasst, für jeden ihrer Standorte ein Protokoll verstärkter Hygienemaßnahmen zu erstellen. Dieses Protokoll sieht unter anderem die Verteilung von zwei bis vier Masken pro Tag und Mitarbeiter vor.

Um die Umsetzung der festgelegten Maßnahmen zu unterstützen, hat die Groupe PSA beschlossen, ab August 2020 in Frankreich selbstständig Masken zu produzieren. Dazu werden Maschinen von einem französischen Unternehmen im Inland hergestellt.

Die Produktion wird in zwei gleichzeitig ablaufenden Phasen organisiert:

  • Ab August kommt eine automatisierte Fertigungslinie am Standort Mulhouse zum Einsatz. Ein Dutzend Mitarbeiter der Groupe PSA wird sich der Herstellung der Masken widmen.
    Parallel dazu wird bei unserem französischen Partner eine zweite automatisierte Linie in Betrieb genommen, die ein Jahr lang Masken für den Konzern produzieren wird.
  • Ab August 2021 wird diese zweite Linie nach Mulhouse verlegt, wo die Teams der Groupe PSA die gesamte Produktion sicherstellen werden.


Zum Schutz der Mitarbeiter und zur Verteilung an Organisationen, die sich gegen das Virus und gegen Exklusion einsetzen, könnten in Mulhouse monatlich insgesamt 10 Millionen Masken hergestellt werden.

Der Standort Mulhouse verfügt über alle hygienischen Voraussetzungen, die für die Herstellung der Masken erforderlich sind.

Mitarbeiter, die in den Produktionsprozess der Masken involviert sind, werden ab Juni von unserem Partner geschult.

 

Pressekontakte
Karine Douet
+33 6 61 64 03 83
karine.douet@mpsa.com

Valérie Gillot
+33 6 83 92 92 96
valerie.gillot@mpsa.com

Scroll