Free2Move Lease: Vertragsbestand steigt um 24,5 Prozent im Jahr 2019

download-pdf
download-image
download-all
Do, 06/02/2020 - 08:15

Mit rund 108.000 Verträgen im Bestand konnte Free2Move Lease im Jahr 2019 seine Erfolgsstory in Deutschland fortschreiben. Mit dem Ausbau des e-Mobility-Angebots und der Einführung weiterer maßgeschneiderter Services für Firmenfuhrparks setzt diese Geschäftseinheit des PSA-Konzerns gemeinsam mit den Marken Peugeot, Citroën, DS Automobiles und Opel auch im Jahr 2020 auf Wachstum.



Free2Move Lease ist der Anbieter für gewerbliches Kilometer-Leasing der Groupe PSA und richtet sich sowohl an gewerbliche Einzelabnehmer als auch an große Flotten. Erneut blickt Free2Move Lease auf ein erfolgreiches Geschäftsjahr zurück.

2019 wurden insgesamt 58.369 Neuverträge geschlossen. Der Vertragsbestand stieg per Ende des Jahres um 24,5 Prozent auf rund 108.000 Leasing-Verträge. Die Kunden sind vor allem Mittelständler aus dem regionalen Umfeld der Händlerstandorte der PSA-Marken, aber auch multinationale Großkunden mit zum Teil weit über 1.000 Fahrzeugen in ihren Flotten setzen auf Free2Move Lease.

Clemens Spiegelhalder, Direktor Free2Move Lease: „Wir freuen uns über die Erfolge im vergangenen Jahr, die wir dank unserer engagierten Mitarbeiter und Partner erzielen konnten. Auch im Jahr 2020 verfolgen wir den Ausbau unseres Angebots konsequent weiter, stellen die Kundenbedürfnisse in den Mittelpunkt und werden so die Erfolgsgeschichte von Free2Move Lease weiterschreiben.“

Ausgebaut wurde im Jahr 2019 auch das Service-Angebot, unter anderem mit neuen Tankkarten, der Einführung eines neuen einheitlichen Schadenkatalogs für mehr Transparenz und Sicherheit bei der Fahrzeugrückgabe und der Integration der UVV1-Prüfung als Option in den Service-Vertrag.

In der zweiten Jahreshälfte 2019 war ein deutlich steigendes Interesse an Fahrzeugen mit niedrigen Emissionen, so genannten LEV-Fahrzeugen (Low Emission Vehicle), zu erkennen. Insgesamt wurden rund 300 Verträge für LEV geschlossen.

Schon 2020 wird Elektromobilität angesichts der schnell wachsenden LEV-Palette der Groupe PSA-Marken deutlich an Fahrt gewinnen. Free2Move Lease hält hier für seine Kunden ein breites Mehrmarkenangebot an Elektro- und Plug-in-Hybridfahrzeugen sowie die passenden Services bereit. So wird das Leasing-Geschäft mit LEV in diesem Jahr voraussichtlich die höchsten Wachstumsraten erreichen.

Gründe hierfür sind niedrige lokale Emissions- und Verbrauchswerte und somit auch eine bessere Ökobilanz der jeweiligen Flotte. Gleichzeitig halten LEV-Fahrzeuge die TCO (Total Cost of Ownership) dank niedriger Instandhaltungs- und Versicherungskosten in etwa auf dem Niveau von Verbrennern. Auch der Fahrer des Fahrzeugs profitiert, indem sein Dienstwagen statt mit 1,0 Prozent des Bruttolistenpreises nur noch mit 0,5 Prozent besteuert wird.

Um die Kunden beim Umstieg auf E-Mobilität zu unterstützen, werden zukünftig die für Kraftstoffe angebotenen Tankkarten um den Free2Move Charging Pass und Multi-Fuel-Karten erweitert. Darüber hinaus unterstützt Free2Move Lease die Kunden gemeinsam mit seinen Service-Partnern von Peugeot, Citroën, DS Automobiles und Opel bei der Installation einer Wall Box-Ladelösung für Zuhause oder den Arbeitsplatz. Mehr als 1.000 Partner in ganz Deutschland garantieren den Kunden ein flächendeckendes Netzwerk.

Ein weiteres Highlight für Free2Move Lease war 2019 die Expertenwahl „BEST OF mobility“ des Fachmagazins „VISION mobility“ im September. Dort erreichte Free2Move Lease mit der webbasierten Flottenmanagement-Plattform Free2Move Connect Fleet in der Kategorie „Fleet Management“ mit dem zweiten Platz eine Top-Platzierung.

 

1 Unfallverhütungsvorschrift

 

Pressekontakt
Harald Schmidt
Telefon: 06142/ 7729 14
harald.schmidt@opel.com

Scroll