Veränderungen innerhalb des Vorstands der Groupe PSA angesichts der Erweiterung des Konzerns | Medien PSA Deutschland

Veränderungen innerhalb des Vorstands der Groupe PSA angesichts der Erweiterung des Konzerns

download-pdf
download-image
download-all
Fr, 22/12/2017 - 09:00
(510 Ansichten)

Zum 1. Februar 2018 werden Positionen im Vorstand der Groupe PSA neu besetzt, um das Potenzial des Teams voll auszuschöpfen. Ziel ist es, den Strategieplan „Push to Pass“ erfolgreich weiterzuführen, das Geschäft in China leistungsstärker zu machen, zukünftigen Herausforderungen vorzugreifen und den Wiederaufbau der wirtschaftlichen Grundlagen von Opel/Vauxhall zu unterstützen.



Brigitte Courtehoux wird zum Vorstandsmitglied ernannt und tritt als Executive Vice President Mobility and Connectivity Services die Nachfolge von Grégoire Olivier an. Im Rahmen des dynamischen Managements dieses Geschäftsbereichs war sie bereits für zahlreiche Initiativen verantwortlich und wird nun die „Core Mobility Strategy“ des Konzerns entwickeln, um zu den ehrgeizigen Zielen des Strategieplans „Push to Pass“ beizutragen.

Grégoire Olivier wird als Nachfolger von Olivier Bourges zum Generalsekretär ernannt. In dieser Funktion wird er seine große Erfahrung in einer sich schnell verändernden Automobilindustrie einbringen. Als Experte für China wird er zudem in der Lage sein, den Leiter dieser Region in öffentlichen Belangen wirksam zu unterstützen. Darüber hinaus behält er in seiner neuen Funktion die Verantwortung für das Business Lab.

Olivier Bourges übernimmt von Patrice Lucas die Position des Executive Vice President Programs and Strategy. Dank seiner Erfahrung in einer ähnlichen Funktion bei einem anderen Automobilhersteller wird er bei der Entwicklung der langfristigen Strategie des Konzerns alle wirtschaftlichen Einflussfaktoren für die Gruppe berücksichtigen. Als Verantwortlicher für die Bankgeschäfte der Groupe PSA wird er weiterhin die beiden Joint Ventures für Absatzfinanzierung, an denen der Konzern beteiligt ist, steuern.

Patrice Lucas wird zum Executive Vice President der Region Lateinamerika ernannt und tritt als solcher die Nachfolge von Carlos Gomes an. Er kennt die Stellschrauben des Unternehmens bis ins Detail und wird die Verantwortung für die Industriegeschäfte, F&E-Aktivitäten und Vertriebstätigkeiten des Konzerns in dieser Wachstumsregion übernehmen, um die wirtschaftliche Leistungsfähigkeit weiter zu verbessern.

Carlos Gomes wird Executive Vice President für die Region China und ASEAN und füllt damit die Position von Denis Martin, der beschlossen hat, sich persönlichen Projekten außerhalb des
Konzerns zu widmen. Seine auf dem anspruchsvollen lateinamerikanischen Markt gesammelten Erfahrungen, seine betriebswirtschaftliche Kompetenz und seine Führungsfähigkeiten wird Carlos Gomes nutzen, um der für das Unternehmen strategisch herausfordernden Region neuen Aufschwung zu verleihen.

Xavier Chéreau, Executive Vice President Human Resources, übernimmt die Leitung der Unternehmenstransformation durch die Angliederung des digitalen Managements und der Immobilienverwaltung. Zudem übernimmt er den Vorsitz des Fixkosten-Ausschusses. Nachdem
er die Personalabteilung als strategischen Geschäftspartner positioniert hat, wird ihm nun die Verantwortung für entscheidende Hebel der Unternehmenstransformation übertragen.

 

Bilder können Sie hier herunterladen.

 

Internationaler Pressekontakt
+ 33 6 61 93 29 36
psa-presse@mpsa.com

Scroll