Testprotokoll der Groupe PSA, T&E, FNE und Bureau Veritas gewinnt Auszeichnung „ECOBEST 2017“

download-pdf
download-image
download-all
Fr, 06/10/2017 - 12:45
(156 Views)

Das von der Groupe PSA im Interesse von fairen und transparenten Verbraucherinformationen bei Peugeot, Citroen und DS Automobiles entwickelte Testprotokoll erhält die Auszeichnung „ECOBEST 2017“. Das Protokoll informiert Kunden über die durchschnittlichen Verbrauchswerte, ist reproduzierbar und basiert auf belastbaren Daten im Realbetrieb. Es wurde in Zusammenarbeit mit den beiden Nichtregierungsorganisationen Transport and Environment (T&E) und France Nature Environnement (FNE) entwickelt und von Bureau Veritas beaufsichtigt, das Richtigkeit und Integrität der Ergebnisse bestätigte.



Die Groupe PSA hatte Ende 2015 mit der Entwicklung des ersten Testprotokolls für den Realverbrauch begonnen, unterstützt durch die beiden Nichtregierungsorganisationen T&E sowie FNE und überwacht durch den globalen Zertifizierungsdienstleister Bureau Veritas. Nach 18 Monaten und über 430 Testfahrten mit mehr als 60 Fahrzeugen und einer Gesamtstrecke von mehr als 40.000 Kilometern ermöglichen die Messungen eine Einschätzung des Kraftstoffverbrauchs unter realen Fahrbedingungen für über 1.000 Fahrzeugkonfigurationen von Peugeot, Citroën und DS Automobiles. Diese gemeinsame Initiative – eine Weltpremiere in der Automobilindustrie – wurde nun mit dem Preis „ECOBEST 2017“ ausgezeichnet.

ECOBEST 2017 ist die bedeutendste Auszeichnung für Technologien, Maßnahmen und Programme zum Schutz der Umwelt. Sie wird im Namen von AUTOBEST durch eine Jury verliehen, die 31 europäische Staaten repräsentiert und damit nach der Anzahl der vertretenen Länder die größte unabhängige Automobiljury der Welt darstellt.

AUTOBEST begrüßt die Initiative der Groupe PSA in Zusammenarbeit mit T&E, FNE und Bureau Veritas: „Zum ersten Mal in der Branche entwickelt ein Automobilhersteller eine wissenschaftliche Methode zur Messung des Realverbrauchs. In einer Zeit, in der Angaben zum Normverbrauch durchweg im Verdacht der Praxisferne stehen, zeigt das PSA Projekt die Entschlossenheit des französischen Automobilherstellers zu Fairness und Transparenz gegenüber Verbrauchern.“

Die feierliche Verleihung der Auszeichnung findet im Februar 2018 statt.

 

Pressekontakt
Stephan Lützenkirchen
Direktor Kommunikation und externe Beziehungen
Telefon: 02203/ 2972-1410
stephan.luetzenkirchen@mpsa.com

Scroll